Migrationspolitik und Regierungsführung

Das wachsende Interesse an vergleichenden Analysen der Migration hat zu einer Vielzahl von Versuchen geführt, die Migrationspolitik und Regierungsführung der Länder zu analysieren und zu vergleichen, einschließlich Einwanderung, Auswanderung und Integration. Diese Bemühungen sind nun auch in den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (SDG) verankert. Im Ziel 10.7. der SDG verpflichten sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (UN), bis 2030 die „geordnete, sichere und verantwortungsvolle Migration und Mobilität von Menschen zu erleichtern, unter anderem durch die Anwendung einer geplanten und gut gesteuerten Migrationspolitik“ (UN, 2015). 

Daten, die Migrationspolitiken analysieren, basieren im Allgemeinen auf der Auswertung bestehender Gesetze und Vorschriften durch Experten und geben Einblicke in Aspekte der Regierungsführung der Länder. Diese Daten sind jedoch begrenzt, da einzelne Datenquellen, vor allem migrationspolitische Indizes, nicht alle politischen Aspekte abdecken, die mit Migration zu tun haben. Daten zur Migrationsregierungsführung konzentrieren sich meist auch auf bestimmte Regionen oder Zeiträume. Obwohl sich diese Seite auf Daten konzentriert, die Migrationspolitiken bewerten, ist es wichtig zu beachten, dass Daten, welche die Politikgestaltung zur Migration informieren, ebenfalls begrenzt sind.

Last updated on
29 November 2019