Umweltmigration

Die Quantifizierung von Umweltmigration ist angesichts der Vielzahl von Faktoren, die eine solche Bewegung auslösen, der damit verbundenen methodischen Herausforderungen und mangelnder Datenerfassungsstandards äußerst schwierig. Es gibt einige quantitative Daten über Bevölkerungsbewegungen innerhalb eines Landes – und in geringerem Maße auch grenzüberschreitend – aufgrund von Naturgefahren. Bei der Migration aufgrund von langsam einsetzenden Umweltprozessen wie Dürre oder Anstieg des Meeresspiegels sind die meisten vorhandenen Daten jedoch qualitativ und basieren auf Fallstudien, für die es nur wenige vergleichende Studien gibt. Während die Datenlücken bestehen bleiben, werden die Forschungsmethoden ständig verbessert.

Last updated on
29 November 2019